I’m Back – mit Ki-ba-doo SPORTS und ein später RUMS

Ja ich bin noch da… aber sowie ich beim Probenähen wohl Bummelletzte war, bin ich es wohl heute auch bei Rums :O

Aber von vorn… die liebe Claudia von Ki-ba-doo gab kurz vor Ende des MaCalla Probenähen bekannt, dass sie die Schnittmuster für Sportkleidung heraus bringen wollte. Ich glaube wir waren alle direkt Feuer und Flamme – wie toll, endlich nicht mehr (teils) überteuerte Sportkleidung kaufen, sondern nach eigenem Gusto selbst nähen.

Also begab ich mich auf die Suche nach passendem Stoff – wenn ich mich nur einfacher entscheiden könnte wäre das sehr schnell gegangen.

Zu einen gibt es seit kurzem bei Stoff und Stil Funktionsstoff für Sportkleidung – den kann ich euch uneingeschränkt empfehlen, er lässt sich wirklich gut nähen und ist sehr angenehm zu tragen.

Zum Start der Sport Kollektion gibt es auch Laura und Ben tolle Sportlycras zu kaufen – aktuell schon in Uni Farben, ab Mitte Juni auch mit super schicken Mustern.

Ich kann euch empfehlen, wirklich Lycra für Sportkleidung zu kaufen, Tanz und Badelycra ist leider weniger zu empfehlen.

Hose 4

Die Ki-ba-doo SPORTS Kollektion umfasst die Schnittmuster für ein Bustier, einen Sporthoodie mit langen oder kurzen Armen und einer Sport-Leggins in 3 Längen – ihr seid also für alles gerüstet!

Ja.. der Stoff war also bestellt, die Schnitte geklebt – und dann kam leider doch das Leben dazwischen. So kam es, dass ich es wirklich erst jetzt im Urlaub geschafft habe, zu nähen 😦

Ich möchte euch heut als erstes das Bustier vorstellen.

Bustier 1

Für mich genäht (wie auch die Hose) in Größe 36/38 – passt perfekt und ist super bequem.

Der Graue und Schwarze Stoff sowie das Gummiband sind von Stoff und Stil, der pinke von Laura und Ben.

Bei Laura und Ben habt ihr die Wahl zwischen Lycra für Hoodies bzw. Shirts und welchem für Leggins  – Für das Bustier ist es zu empfehlen, einen festeren Sportlycra, also z.B. den für Leggins zu nehmen (es soll ja schließlich halten ;)).

Bustier 2

Ein weiteres Pro der Schnitte – der Stoffverbrauch ist durch die enorme Elastizität der Stoffe super gering.

Um Funktionslycra zu vernähen ist es unbedingt empfehlenswert Bauschgarn zu benutzen – dieses ist elastisch und passt daher perfekt zum Stoff. Wäre ja schade wenn ihr elastischen Stoff habt, aber die Nähte reißen 😉

Und damit ab zum super späten Rums – das nächste mal stelle ich euch die Sport Leggins vor 🙂

Liebe Grüße,
Nadine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s