Urlaub – Austria Edition Zillertal Teil 2

Und weiter geht’s mit unserem Urlaubsbericht – heute Teil 2.

Am 2. Tag unseres Urlaubs packten wir morgens bei wunderschönem Wetter den Wanderrucksack und zogen unser Sportschuhe an – wir wollten das erste Mal wandern gehen. Für uns beide ziemliches Neuland, daher hatten wir null entsprechende Ausrüstung.

Das war allerdings kein Problem, denn die Region bietet zahlreiche Wanderrouten aller Schwierigkeitsstufen.

wanderubersicht

Wir entschieden uns daher, ein Ticket für die Seilbahn bis zur Mittelstation zu kaufen und von dort zum Penkenjoch zu wandern. Wir sind hier die etwas weitere, aber schönere und nicht so steile Panoramaroute gelaufen – für den Einstieg für uns die passende Entscheidung.

aussicht-gondel-finkenberg-mayrhofen
Aussicht aus der Gondel nach Mayrhofen

Direkt nach dem Aussteigen aus der Mittelstation kam das für uns „schwerste“ Stück – das einzige was wirklich etwas steiler war. Jedoch entlohnte die Aussicht, je weiter und höher man kam und entlohnte für alle Strapazen des Anfangs.

ich

flo-aussicht

mayrhofen
Aussicht auf Mayrhofen und einen Teil des Zillertals

Mayrhofen und das Zillertals sind im Sommer aufgrund der wohl besonders guten Thermik ein Mekka der Paraglider. Dementsprechend sahen wir umso mehr davon, je höher wir kamen – ein wirklich toller Anblick bei dem wundervollen Wetter.

paraglider-penken

Am Penkenjoch, dem höchsten Punkt angekommen bewunderten wir als erstes den gefühlt schönsten Schneesee – das klare, türkise Wasser gab in Kombination mit dem Kaiserwetter einfach die besten Fotomotive.

see-penken-flosee-penken

Zum Abschluss der Wanderung und zur Belohnung kehrten wir in die Penkentenne ein und genossen unsere Stärkung mit wohl bestmöglicher Aussicht.

essen-penken

Nach dieser überaus leckeren Stärkung traten wir den Rückweg an – mit der Gondel zurück gen Tal.

Am Abend genoss ich, auf Empfehlung unserer Hotelgastgeber noch eine Fußreflexzonen- sowie Shiatsu Massage – welch perfekter Tagesausklang.

Am Mittwoch lösten wir dann nach langer Zeit endlich einen noch vorhandenen Erlebnisgutschein ein – wir waren Klettern im Hochseilgarten.

Wir fuhren dazu an den etwa eine Stunde entfernten Achensee. Nach einer Einführung in der einem erklärt wird wie man sich richtig sichert und was beachtet werden muss geht es auf dem leichtesten Parcours los. Dieser ist ca. einen halben Meter über dem Boden und man kann sich in Ruhe an das Klettern herantasten. Danach geht es schnell in größere Höhen und man muss verschiedene Aufgaben erledigen und sich überlegen, wie man am besten zum nächsten Podest kommt.

Leider haben wir von diesem Tag keine Fotos, da wir alles was absturzgefährdet war lieber sicher am Boden gelassen haben. Den Abend beendeten wir mit einer kleinen Shopping Tour durch Mayrhofen und einem leckeren Abendessen.

Zu unseren letzten beiden Tagen bald mehr – aber als nächstes kommt endlich mal etwas gebackenes. Seid gespannt! 🙂

Habt noch einen tollen Abend und liebe Grüße,

Nadine

Advertisements

2 Gedanken zu “Urlaub – Austria Edition Zillertal Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s